Schlagwort-Archive: Benzinverbrauch eindämmen

Neun Top-Tipps um Ihren Benzinverbrauch einzudämmen

Neun Top-Tipps um Ihren Benzinverbrauch einzudämmen

Mit den steigenden Ölpreisen wird es auch immer sinnvoller, ein vor allem sehr sparsames Auto zu kaufen. Aber auch wenn Sie momentan kein solches Auto besitzen, gibt es eine Menge Dinge, die Sie tun können, um trotzdem viel Geld zu sparen.

Halten Sie eine konstante Geschwindigkeit. Jedes Mal, wenn Sie beschleunigen, verbrauchen Sie Energie, die verloren geht, sobald Sie langsamer werden.

Fahren Sie sanft. Aggressive Manöver wie sehr schnelles Beschleunigen oder Bremsen verschwendet Benzin. Solche schlechten Angewohnheiten können Ihren Verbrauch um bis zu 33% erhöhen. Außerdem ist eine angemessene Fahrweise auch viel sicherer.

Vermeiden Sie exzessives Standgas. Wenn Ihr Motor läuft, obwohl das Auto steht, schaffen Sie genau 0 Kilometer pro Liter. Es ist deshalb in so gut wie jeder Situation vorteilhaft, den Motor abzustellen, bis er wieder gebraucht wird. Viele Autos haben heutzutage auch eine Automatik, die einem dies abnimmt.

Halten Sie Ihren Motor in gutem Zustand. Ein schlecht gewarteter Motor verbraucht ungefähr 4% mehr Benzin. Wenn ein Sauerstoffsensor fehlerhaft ist, kann der zusätzliche Verbrauch sogar auf bis zu 40% steigen.

Überprüfen und ersetzen Sie regelmäßig die Filter. Schon nur einen verstopften Filter zu ersetzen kann den Verbrauch um bis zu 10% senken und schützt Ihren Motor.

Achten Sie auf den richtigen Reifendruck. Wenn der Reifendruck an Ihrem Fahrzeug stimmt, können Sie bis zu 3,3% Verbrauch einsparen, da ein nicht vollständig aufgepumpter Reifen einen deutlich höheren Rollwiderstand hat. Achten Sie aber auch darauf, dass der Reifendruck nicht zu hoch ist, denn sonst kommt es zu unregelmäßiger Abnutzung kommen.

Benutzen Sie das richtige Öl. Ohne Öl würde sich der Motor selbst zerstören. Mit Öl, das die richtigen Inhaltsstoffe und die richtige Zähflüssigkeit  hat, funktioniert Ihr Motor genau wie vorgesehen. So können Sie den Verbrauch Ihres Autos um 1-2% verringern.

Tanken Sie das richtige Benzin. Wählen Sie immer nur das Benzin aus, dass im Handbuch Ihres Fahrzeugs empfohlen wird. Es ist normalerweise nicht nötig Super-Benzin zu tanken, außer der Hersteller empfiehlt es oder der Motor klopft sonst. Super-Benzin hat nur eine höhere Klopffestigkeit.

Planen Sie Fahrten im Voraus und kombinieren Sie Besorgungen. Mit einem warmen Motor verbrauchen Sie, selbst wenn die Fahrstrecke selbst gleich lang bleibt, weniger Benzin, als wenn Sie immer wieder mit kaltem Motor von zu Hause starten.

Bei längeren Reisen sollten Sie auf die Verteilung des Gepäcks achten. Dachgepäckträger sind praktisch, aber mit so hoch positionierten Lasten (und dadurch einem erhöhten Schwerpunkt) und mit dem zusätzlichen Luftwiderstand erhöht sich der Verbrauch um bis zu 5% gegenüber wenn die gleichen Lasten im Kofferraum unter gebracht sind. Insgesamt erhöht aber auch Gewicht im Kofferraum ihren Verbrauch um ungefähr ein Prozent pro 50 Kilogramm.