Schlagwort-Archive: bremsen quietschen

Quietschen Ihre Bremsen?

Quietschen Ihre Bremsen?

Empfehlung: Anti-Quietsch-Paste

Wenn Sie auf die Bremse treten, hören Sie dann ein lautes Quietschen? Bei vielen Neuwagen ist dieses fachlich positiv benannte „Bremsgeräusch“ ganz normal, weil die Toleranzen so gewählt sind, dass alles noch ein Bisschen zu eng ist. Auch nach einem Wechsel der Bremsbeläge kann die Bremse einfach noch zu eng eingestellt sein. Entweder dies gibt sich mit der Zeit – bei Neuwagen geht man sowieso von einer „Einfahr-Periode“ von 1000 bis 2000km aus – oder man kann mittels einiger sehr scharfer Bremsvorgänge für Ruhe sorgen. Ein Problem, das die Funktionstüchtigkeit der Bremse beeinträchtigen würde, liegt jedoch nicht vor.

Sollte Ihre Bremsanlage andererseits aber schon seit einigen tausend Kilometern unverändert ohne irgendwelche Geräusche ihren Dienst verrichtet haben und dann plötzlich ein Quietschen entwickeln, ist Vorsicht angebracht. Der hochfrequente Ton, den Sie hören, kommt nicht vom bremsenden Teil der Bremsen, sondern vom Metall darum herum, das vibriert. Wenn Bremsbeläge stark abgenutzt sind, werden sie locker und dadurch kann es zu Vibrationen kommen. Sie können sie entweder wechseln lassen oder auch selber wechseln, das ist nicht schwer. Danach sollten die Vibrationen für eine ganze Weile wieder verschwunden sein.

Aber aufgepasst: manchmal sind Bremsbeläge von Drittanbietern nicht perfekt hergestellt und passen nicht optimal auf die Bremssättel. Denken Sie nur einmal daran, wie oft sich das Rad Ihres Autos schon bei niedrigen Geschwindigkeiten dreht. Genauso oft dreht sich auch die Bremsscheibe, die ja fest am Rad verbaut ist. An dieser Scheibe reibt der Bremsbelag – oder noch schlimmer gleich der Sattel – dann und das mit der Frequenz eines Spechts. Das resultierende Geräusch ist ganz sicher keine Verbesserung gegenüber quietschenden Bremsen, denn es tritt ja immer auf und nicht nur beim Abbremsen. Wenn also zum Beispiel der Bremssattel an der Bremsscheibe reibt, dann kann man die Scheibe einfach einölen, was das Geräusch erst einmal stark abschwächt, wenn es auch das Problem nicht endgültig löst. Man sollte die Bremssättel zumindest nachjustieren beziehungsweise nachjustieren lassen. Die Scheibe muss sehr wahrscheinlich ausgewuchtet werden, da es zu ungleichmäßigem Abrieb oder Ausbeulung gekommen ist. In besonders schlimmen Fällen sollte man die Bremsscheibe neu oberflächenbehandeln lassen, um gute Bremseigenschaften und eine lange Lebensdauer aller Komponenten zu garantieren.

Auf jeden Fall sollten Sie jedes ungewöhnliche Geräusch beim Fahren schnellstmöglich von kompetenten Mechanikern untersuchen lassen. Auch ein plötzlich auftretendes Schleifen nur an einer Seite kann auf ein Problem hinweisen. Die Bremsen sind das für die Sicherheit im Straßenverkehr (und auch auf der Rennstrecke) wichtigste System im Auto und es ist lebenswichtig, dass sie vollkommen zuverlässig funktionieren.