Schlagwort-Archive: fahrradkauf was beachten

Tipps für den Fahrradkauf

Tipps für den Fahrradkauf

 

Wenn Sie den Entschluss gefasst haben, ein neues Fahrrad zu kaufen, sollten Sie keine übereilten Entscheidungen treffen. Sie sollten ausreichend viel Zeit investieren und die nötigen Nachforschungen anstellen, bevor Sie ein Rad kaufen. Dies gilt besonders, falls Sie das erste Mal ein Fahrrad kaufen. Dann sollten Sie sich alle Optionen, die Ihnen offen stehen, genau angucken.

Die folgenden Tipps können Ihnen helfen:

–          Als erstes sollten Sie sich darüber klar werden, für welchen Zweck Sie das Rad kaufen. Es gibt verschiedene Arten von Fahrrädern mit jeweils eigenen Vor- und Nachteilen. Sie sollten das richtige Rad kaufen, das Ihre Ansprüche genau erfüllt.

–          Auch wenn Sie natürlich Ihr Budget haben, sollten Sie nicht den Fehler machen, ein billiges Rad zu kaufen. Es wird sehr wahrscheinlich nicht sehr lange halten. Wenn Sie ein Rad aus hoch-qualitativen Einzelteilen kaufen, werden Sie viele Jahre daran Freude haben. Ihr Fahrerlebnis wird dadurch auch deutlich verbessert.

–          Die Größe Ihres Rads ist ein wichtiger Faktor, weshalb Sie einen lokalen Fahrradladen aufsuchen sollten, wo man Sie gut beraten wird. Jeder Fahrradladen hat sehr erfahrene Mitarbeiter, die Ihnen dabei helfen werden, ein Rad der passenden Größe zu wählen. Mit einem Rahmen der richtigen Größe, einem Sattel in der richtigen Höhe und Rädern vom richtigen Umfang verhindern Sie auf Dauer Rückenprobleme.

–          Einige Zubehörteile sind sehr hilfreich. So ist gesetzlich vorgeschrieben, dass Sie eine Klingel am Rad haben. Auch gute Lampen vorne und hinten sind ein Detail, für das Sie bei der ersten Fahrt bei Dunkelheit dankbar sein werden. Gute Schutzbleche verhindern, dass Ihre Kleidung verschmutzt und das Anbringen eines Korbs oder von Satteltaschen macht Einkäufe und Ausflüge spürbar ergonomischer.

Die beliebtesten Arten von Fahrrädern sind:

–          Straßenräder sind die verbreitetesten  Fahrräder und wie der Name suggeriert, eignen Sie sich vor allem für den Straßenverkehr. Man kann mit ihnen relativ schnell fahren und sie eignen sich auch für längere Strecken. Da der Rahmen aber nicht sonderlich stark ausgelegt ist, sollte man nicht über zu unwegsames Gelände fahren und keine zu schweren Lasten transportieren.

–          Mountain Bikes werden immer beliebter. Sie sind für raues Gelände gedacht und haben deshalb sehr breite Reifen. Ihre Rahmen sind besonders stark ausgelegt, um Sprünge, Stürze und Felsen auf dem Weg ohne Schäden zu meistern. Die Sitzposition ist etwas höher, weshalb es bei langen Fahrten zu Rückenschmerzen kommen kann.

–          Hybrid-Räder sind eine relativ neue Entwicklung, sie vereinigen die Vorteile von Straßen- und Berg-Rädern. Sie haben die gleichen dünnen Reifen wie Straßenräder, aber den geraden Lenker von Mountain Bikes. Die Sitzposition ist relativ aufrecht.

–          Desweiteren gibt es noch viele andere Arten von Zwei- und Mehr-Rädern, inklusive Tandem-Rädern für zwei Personen und Drei-Rädern. Diese Typen sieht man aber seltener, da sie sich meist nicht für den täglichen Gebrauch eignen.